360 Grad Fotos

Ein Rundumblick sagt mehr als tausend Worte. 360 Grad Fotos auf der Webpräsenz ersetzen zunehmend ausschweifende Werbetexte und beeindrucken stattdessen mit visuellen Reizen. Immer mehr Unternehmen präsentieren sich und ihr Angebot deshalb mit einem vielsagenden 360 Grad Foto und können so reichlich neue Kundinnen und Kunden für sich gewinnen.

360 Grad Fotos

360 Grad Fotografie im Mittelpunkt

Realitätsnahe Fotografien steigern die Aufmerksamkeit und das Interesse des Betrachters. Das ist besonders dann gegeben, wenn sich der Betrachter beinahe frei innerhalb eines Panoramas bewegen und sich das ansehen kann, was ihn individuell anspricht. Mit 360 Grad Fotos erstellt MAKAMI images eine virtuelle Realität, in die der Besucher über das Internet eintauchen kann. Integriert sind auf Wunsch auch interaktive Elemente. Betrachterinnen und Betrachter können mit ihren Mausbewegungen den Blickwinkel ändern und sich beinahe frei im Raum bewegen.

Sphärische und zylindrische 360 Grad Fotos

Einen kompletten Raum nehmen Betrachter bei sphärischen Panoramen wahr. Verbildlicht stehen sie im Mittelpunkt einer Kugel an dessen Innenwände ein Bild projiziert wird. Der Betrachter kann seinen Blickwinkel darin über interaktive Elemente frei ändern und sich so jedes Detail auf dem Foto ansehen. Der Rundblick ergibt sich aus einem Blickwinkel von 360°horizontal wie auch vertikal.

Dem gegenüber steht das zylindrische Panorama. Hier wird der Betrachter bildlich in die Mitte eines Zylinders gestellt, an dessen Innenwände wieder ein Bild projiziert wird. In der Horizontale ergibt sich zwar ein Rundumblick, der vertikale Blickwinkel nach oben und unten ist aber eingeschränkt.

Warum 360 Grad Fotos?

Bei diesen Fotografien steht der Besucher im Mittelpunkt. Über eigene Mausbewegungen kann er im Panorama seine Blickrichtung ändern und sich so virtuell einmal um die eigene Achse drehen. Der Betrachter fühlt sich vor Ort. Diese elegante Möglichkeit der Eigenpräsentation zeigt die Welt, wie sie wirklich ist und hilft Betrachterinnen und Betrachtern, sich in die Umgebung hineinzuversetzen. Mit den Bildern von MAKAMI images bringen Sie ein Stück Realität in das Internet.

Unternehmenspräsentation mit 360 Grad Fotografie

Ein einziges aussagekräftiges Foto ist bei der Präsentation von Firmen und Unternehmen meist besser geeignet als lange Texte mit Beschreibungen von Orten, Vorgängen und Produkten. Um alles Wichtige in einer Fotografie zu zeigen empfiehlt Adrian Schäfer Panoramabilder. Eine Studie der GFK (Gesellschaft für Konsumforschung) hat bereits 2001 ermittelt, dass die durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf einer Webseite dank 360-Grad-Ansichten oder virtuellen Rundgängen um bis zu fünf Mal höher ist.

Virtuelle Touren mit 360 Grad Fotos

Freie Bewegung innerhalb des Geländes wird Besucherinnen und Besuchern der Internetseite mit virtuellen Touren durch die Räumlichkeiten des Betriebes geboten. Das Anklicken von Türen führt in den nächsten Raum. Dieser ist anschließend ebenfalls mit einem weiteren Panorama zu erkunden und kann bei Bedarf interaktiv wieder verlassen werden.

Gerade bei Ferienanlagen und Locations für Veranstaltungen macht es Sinn, einen virtuellen Rundgang online einzubauen und dem potenziellen Kunden einen Einblick über alle Angebote zu geben. Auch größere Restaurants, die beispielsweise verschiedene Säle und gleich mehrere Highlights präsentieren möchten, sollten auf die Möglichkeit eines Virtuellen Rundgangs zurückgreifen. Das erspart eine Bilderflut, die das Angebot für den Besucher oft unübersichtlich macht.

Wann lohnt sich ein 360 Grad Foto?

Regionale Firmen, die besonders auf die Identifikation der Kunden mit einem bestimmten Ort setzen, greifen nicht selten auf Panoramen der Landschaft in der näheren Umgebung zurück. Vertrauenswürdige Gegenden mit Wiedererkennungswert schaffen Verlässlichkeit zum Unternehmen und ermöglichen eine Identifikation mit Produkten und Dienstleistungen.

Geeignet sind die Panoramen von MAKAMI images besonders für Gastronomen, die ihre Räumlichkeiten online auf einen Blick präsentieren wollen. Ein Blick auf den stilvoll gestalteten Speisesaal wirkt hochwertiger als ein einfaches Bild vom Eingangsbereich. Auch Hotelliers greifen zur Präsentation ihrer Lobby und der einzelnen Zimmerkategorien anhand eines Beispiels auf Rundumbilder zurück. Dadurch ersparen sie sich das Überfüllen der Internetseite mit unzähligen Einzelbildern.

360 Grad Fotos erstellen: Wie wird das gemacht?

Für professionelle Panoramabilder mit interaktiven Elementen ist es ratsam, die Dienstleistungen von MAKAMI images in Anspruch zu nehmen. Zwar bieten Kameras und teils auch Smartphones und Tablets mittlerweile die Option, auf eigene Faust ein Panoramabild zu erstellen, allerdings handelt es sich dabei meist um formatfeste und nicht interaktive Lösungen.

Die Rundumfotos bestehen aus mehreren Einzelbildern, die kurz hintereinander aufgenommen und anschließend zusammengefügt werden. Je mehr Einzelbilder beim Erstellen verarbeitet werden, desto besser wird die Qualität. Spezielle Computersoftwares helfen beim Zusammenfügen der Einzelfotos zu einem großen Panoramabild.

Im Hobbybereich werden für die Kamera oft spezielle Objektive wie das Fischaugenobjektiv für das Fotografieren genutzt. Darüber ist ein größerer Blickwinkel einzufangen, als es bei herkömmlichen Objektiven der Fall ist. Anschließend wird das Foto digital am Computer nachbearbeitet und durch spezielle Algorithmen entzerrt. Im Vergleich zur Zusammensetzung von Panoramen über Einzelbilder ist die Auflösung des Gesamtbildes bei der Fisheye-Technik niedriger.